Prof. Klaus Schroeder: Meuthen ist für Schmid und Kretschmann eine Nummer zu groß

Zitat: „Und ich möchte noch eins sagen, gerade in Baden-Württemberg: Herr Meuthen ist nicht Herr Höcke. Mit Herrn Meuthen sich auseinanderzusetzen, dürfte wahrscheinlich für Herrn Schmid und Herrn Kretschmann eine Nummer zu groß sein. Deshalb verstehe ich deren Angst.“

Der weltweit angesehene Politikwissenschaftler und Historiker Prof. Dr. Klaus Schroeder (FU-Berlin, Wissenschaftlicher Leiter des Forschungsverbundes SED-Staat)

Bitte lesen sie den gesamten Beitrag vom Deutschlandfunk, 20. Januar 2016 unter folgendem Link

http://www.deutschlandfunk.de/wahldebatte-im-swr-ohne-die-afd-das-ist-wahlkampfhilfe-fuer.694.de.html?dram:article_id=343053

Advertisements

Ein Kommentar zu “Prof. Klaus Schroeder: Meuthen ist für Schmid und Kretschmann eine Nummer zu groß”

  1. Es ist erschreckend das ausgerechnet die Parteien welche sich gern als die wahren Demokraten darstellen lassen auf so billige und undemokratische Art und Weise gegen Andersdenkende vorgehen. Diese Parteien sind für mich nicht wählbar da im Vorfeld schon undemokratisch sie eignen sich vielleicht für eine Diktatur.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s